BLUTEN 2

        (ODOLETAN 2)

 

Mit Blut habe ich Fingerspitzen beschmiert

und führe sie zögernd zum Mund.

Dieses Blut, das mein Körper nicht will,

es schmeckt nicht bitter.

Meine Brustwarzen schmerzen,

als verlangten sie nach Lippen.

Ich will nicht die deinen,

will nicht die anderer,

ich will sie ganz für mich allein.

 

Es klopft in mir, bittet um Antwort

und ich lege eine Hand auf meine Brust.

Du hast mich gefragt, warum ich manchmal

eine Löwin besser verstehe als dich.

Jetzt weißt du, wenn es in meinen Brüsten klopft,

warum ich nicht zulasse, dass du mich berührst

warum ich sie ganz für mich allein will.

 

 

© Leire Bilbao
© ‹bersetzung: Gabriele Schwab


www.susa-literatura.eus